Sprache/Language:
„Sinnvoll ist die Mediation gerade dort, wo es nicht nur darum geht, einen Streit irgendwie zu klären, sondern die Parteien auch hinterher noch miteinander auskommen müssen, etwa in Familien, bei langjährigen Geschäftspartnern und unter Nachbarn.”
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Justizministerin a.D. der Bundesrepublik Deutschland

Der Schlüssel zur Lösung: das Mediationsverfahren.

Mediation ist ein strukturiertes und staatlich gefördertes Verfahren zur außergerichtlichen Einigung durch die Konfliktparteien selbst. Sehr anschaulich wird es mit dem Orangenbeispiel erklärt. Die Leitung und Moderation des Verfahrens wird dabei einer besonders geschulten, neutralen und unparteiischen Vermittlungsperson übertragen: dem Mediator.

Ein Mediationsverfahren bietet dabei im Vergleich zu einem staatlichen Gerichtsverfahren viele Vorteile:

  • Der Mediator ist genau auf Ihren Konfliktbereich spezialisiert.
  • Ergebnisse werden in der Regel deutlich schneller erzielt und umgesetzt.
  • Getroffene Vereinbarungen werden nicht über Ihren Kopf hinweg entschieden, sind aber dennoch rechtssicher.
  • Das Verfahren findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und ist absolut vertraulich.
  • Die Kosten des Verfahrens sind oft viel geringer als bei einem Gerichtsprozess (und werden von den meisten Rechtsschutzversicherungen übernommen).
  • Alle Beteiligten können dabei gewinnen – und sich vor allem danach noch in die Augen sehen.

pfeil Sie möchten mehr darüber wissen, wie Sie mit Fair Instance ein Mediationsverfahren einfach, unverbindlich und kostenlos einleiten können, sogar ohne dabei selbst mit der Gegenseite in Kontakt zu treten?